LEISTUNGEN

Konservierende Zahnheilkunde

Durch häufiges Konsumieren zuckerhaltiger Nahrungsmittel und inadäquate Mundhygiene kann Karies entstehen. Wenn die natürliche Zahnhartsubstanz durch Karies zerstört wird, ist es notwendig das kariöse Zahnmaterial umgehend zu entfernen. Anschließend muss die – durch die Behandlung entstandene – Kavität („Loch“) mit einem geeigneten Füllungsmaterial wieder verschlossen werden.

Dafür gibt es in der Zahnmedizin unterschiedliche Möglichkeiten. Wir verwenden bei kleineren Defekten meist Kunststoffe (Komposite). Wenn jedoch viel Zahnsubstanz oder ganze Zahnhöcker verloren gehen, eignen sich Keramik und Gold besonders gut als Ersatz. Beide Füllstoffe haben sich als sehr verträglich und gesundheitsschonend erwiesen, was für uns auch von besonderer Bedeutung ist (siehe auch Amalgamfreie Praxis).